DIE SUCHE NACH DEM GLEICHGEWICHT

In einer Welt vernetzter denn je, rücken unterschiedliche Elemente aus Kunst, Kultur und Design immer näher zusammen. Auch räumlich wächst die Welt zusammen und selbst weit entfernte Orte scheinen plötzlich nah. Durch meine Ausbildung und mein Studium in Wien, Florenz und New York weiß ich, ich bin in der Welt zuhause, in Österreich aber bin ich daheim. Doch wo liegt die Balance zwischen der bodenständigen Goldschmiedekunst meiner Heimat und der atemberaubenden Contemporary Art aus Florenz oder New York? Wo liegt das Gleichgewicht aus organisch gewachsenen Formen und klaren geometrischen Mustern? Dieses Gleichgewicht ist es, das mich fasziniert und mich in meiner Arbeit antreibt. Es wird zum zentralen Element meiner Schmuckdesigns – von der Konzeption bis zur Kreation, handgefertigt in jedem Einzelstück. Hier finde ich mein Gleichgewicht – mein Equilibrium.

GLEICHGEWICHT FÜR MENSCH UND UMWELT

Dieses Streben nach Gleichgewicht hört für mich bei ökologischer und mitmenschlicher Verantwortung nicht auf. Um die Balance unseres Ökosystems zu wahren und Mitmenschen in ihrer Würde zu achten, werden alle von mir angebotenen Edelmetalle ausschließlich aus Recycling oder Fair Mining gewonnen. So stammen meine Edelmetalle zum Großteil aus europäischem Altmetall. Ein kleiner Teil wird über Fair Mining-zertifizierten Abbau gewonnen und sichert so nachhaltig die Lebensgrundlage der Menschen vor Ort. Zudem biete ich drei Recycling-Steine für ein Höchstmaß an Umweltbewusstsein.
Zur besseren Auffindbarkeit sind alle meine ökologischen Angebote mit „eco“ gekennzeichnet. So bringe ich Mensch und Umwelt ins Gleichgewicht – ins Equilibrium.